Gran Canaria Home Gran Canaria Blog alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension all inclusive

Stichwort Suchen


Aldea

Gran Canaria Themen

Blten auf Gran Canaria

Gran Canaria Archive

Reform des neuen Verkehrsrechts in Spanien seit 01.05.2008 gültig

Von Gran Canaria Redaktion | 26.Juli 2008

Seit knapp drei Monaten gilt in allen Teilen Spaniens, und damit auch auf Gran Canaria, ein neues Gesetz, nach dem das Fahren ohne Führerschein künftig auch mit einer Freiheitsstrafe  geahndet werden kann. Mit der Umsetzung dieser Strafandrohung müssen zwar in erster Linie Verkehrssünder rechnen, die wiederholt ohne gültige Fahrerlaubnis am Steuer erwischt werden, dennoch kam es in ganz Spanien schon zu insgesamt vier entsprechenden Urteilen. Der jüngste Fall wurde diese Woche in Las Palmas auf Gran Canaria bekannt, als ein 20-Jähriger Wiederholungstäter für 5 Monate hinter schwedische Gardinen geschickt wurde. Der Antrag der Staatsanwalt lag sogar bei der Höchstgrenze von 6 Monaten €“ ohne Bewährung!
 
Der Gesetzgeber in Spanien sah sich zu dieser drastischen Gesetzesinitiative gezwungen, da das Fahren ohne Führerschein in weiten Teilen des Landes offenbar immer noch als Kavaliersdelikt angesehen wird. Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass allein in Las Palmas, der Hauptstadt von Gran Canaria, im Schnitt etwa drei Zwischenfälle dieser Art von der Polizei registriert werden müssen. Die Behörden erhoffen sich von dem nun gültigen Paragraphen, dass die Zahl der „Schwarzfahrer“ deutlich abnimmt. Der bisherige Strafenkatalog sah lediglich Verwarnungen oder Bußgelder vor, die ihre abschreckende Wirkung offensichtlich nur in unzureichendem Maße erzielten.

Beitrag aus: Verkehr | Kein Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Gran Canaria Blog Startseite | »

Kommentare